Rom - Santiago / Santiago - Rom

Man kann heute mit Hilfe von Reiseführern und Wegmarkierungen den ganzen Weg von Rom nach Santiago laufen. Und umgekehrt. 

Die Hauptroute von Rom durch Italien ist die Via Francigena (siehe nebenan > Karte). Sie führt dann weiter durch die Schweiz und Frankreich nach Canterbury in England. In Pontremoli bzw. Pavia biegen zwei Varianten in Richtung Santiago ab.  Die Hauptrouten werden durch drei Gebirgszüge bestimmt: 

1. Die Alpen. Auswahl: 

- überqueren (von Pavia, über den Pass Col du Montgenèvre: Verbindung zur Via Domitia / GR 653D, nach Arles), oder
- vorbeigehen, entlang der Mittelmeerküste (von Pontremoli, über Menton: Verbindung zur Via Aurelia / GR 653A, nach Arles). (Karte der:  Amis St-Jacques PACAC). 

Die Route von Arles ist durch das nächste Hindernis bestimmt:
 
2. Die Pyrenäen. Auswahl: wo die Berge überqueren: 
  • gleich zu Beginn, entlang der Mittelmeerküste (Verbindung zu den Caminos durch Katalonien und Aragon),
  • erst entlang des nördlichen Fußes der Berge und dann weiter entlang der Atlantikküste (Verbindung zum Camino del Norte), oder
  • irgendwo die Berge überqueren (Verbindung zu den Caminos durch Katalonien und Aragon oder zum Camino Francés).
Mehr > Karten von Gronze.com und Vppyr, siehe > nebenan
 
3. Das Kantabrische Gebirge. Auswahl: 
- unterhalb: Camino Francés, 
- nördlich: die nördliche Küstenstraße, oder
- die Berge irgendwo überqueren.
(Karte: Wikipedia
 


2009 und 2010 sind wir von Saint-Jean über Arles und den Col-du-Montgenèvre-Pass nach Rom gelaufen (auf unserem Weg nach Jerusalem). Mehr Information > Reisegeschichten Huberta and Arno